fbpx

Flow-Trigger: Lösungen in den Papierkorb kreieren

Ein guter Freund und erfolgreicher Architekt gab mir mal diesen Tipp, als ich mich in einer schwierigen Situation befand.

Immer wenn sein kreativer Flow ins stocken gerät kreiert er Lösungen in den Papierkorb.

Er schreibt Lösung auf ein Papier und skizziert eine Lösung, ohne Rücksicht darauf, ob diese Lösung funktionieren kann oder der totale Schwachsinn ist.

Teilweise kommen regelrechte Rubi Goldber Maschinen dabei heraus, wie dieser vollautomatische Zahnpastaspender.

Er lässt dann so einer Lösung freien Lauf und wirft diese dann in den Papierkorb. Dann kommt die nächste „Lösung“.

Wenn diese Art von Lösungs-Entwüfen ins Rollen kommt, macht es irgendwann „klick“ und er findet brauchbare Lösungen.

Diesen Flow-Trigger überträgt er auch auf andere Lebensbereiche.

Er nimmt dann ein Papier und schreibt eine Lösung drauf, dann fliegt der Zettel in hohen Bogen in den Papierkorb.

Es ist jetzt schon fast 25 Jahre her, seit ich diesen Tipp erhalten habe. Ich habe ihn nicht vergessen und immer wieder in Anwendung.

Auch zu meiner Frau sage ich manchmal: OK, lass uns jetzt einfach Lösungen für den Papierkorb kreieren.

Es funktioniert wirklich oft sehr gut. Alleine schon weil man anfängt zu lachen.

Man aktiviert damit einen Flow und dieser Fluss kann dann eine Lösung transportieren.

Write a comment

Diese Website verwendet Cookies und persönliche Daten, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.